Lager­fahrzeuge
Der Büsching Film
"LOAD ALL"-Auffahr­rampen
Dodge RAM Crew Cab 1500 Modell 2009

Ein Colt für alle Fälle
"Dodge stellt mit dem neuen Ram 5,7 HEMI für wenig Kohle einen multifunktionellen Pick-up im amerikanischen Kingsize-Format auf die Räder. Erinnern Sie sich noch an Colt Seavers? Ja genau, Mitte der 80er waren Colt, Howie und die schöne Jody – gewissermaßen im Auftrag des Herrn – auf Verbrecherjadt quer durch die USA. Zwar wurden in der damaligen Kultserie zumeist GMC-Trucks zu Schrott gefahren, aber nichtsdestotrotz waren es meine ersten Berührungspunkte mit amerikanischen Kingsize-Pick-ups. Wow, das war einfach cool! Heute stehe ich vor einem serienmäßigen Dodge Ram 1500, Seavers gehört der Vergangenheit an – der gigantische Doppelkabiner weckt alte Sehnsüchte in mir. Stolz prangt der 5,7er-HEMI-Schriftzug an den Kotflügeln. Offensichtlich hat man überm Teich immer noch ein Herz für großvolumige, leistungsstarke V8-Benziner-Triebwerke. 395 PS brennt der neue Hemi über die mächtigen 275/60 R 20-Gummis in den kalten Asphalt. Die fünfstufige Automatik lässt zwar gehörig Kraft im Wandler verpuffen, angesichts der Leistungsdaten ist das aber marginal und mehr eine Frage der Ehre. AMI-DIMENSIONEN In unseren Landen ist der Ram hundertprozentiger Garant für scheele, verstohlene Seitenblicke. Gefühlstechnisch werden Sie auf dem Supermarktparkplatz von umstehenden Hausfrauen so beäugt, wie wenn Sie mit einem 40-Tonner mal rasch zum Einkaufen fahren. Die Maße sind beeindruckend – für deutsche Verhältnisse kaum nachvollziehbar. In den Staaten fährt Mutti mit dem Ram zum Shoppen wie die deutsche Lise mit Vatis Golf. Knapp sechs Meter lang, etwas über zwei Meter breit und mit einer Ladefläche bestückt, auf der ohne weiteres auch ein Kleinwagen oder der Jahreseinkauf einer Großfamilie Platz finden würde, ist der Dodge genau das richtige Fortbewegungsmittel für Zeitgenossen, die im Burgerrestaurant grundsätzlich zum Mega-XXL-Menü greifen. WHAT´S NEW Grundlegendste Änderung am 5,7er ist außer einem erstarkten Triebwerk die schraubengefederte Hinterachse. Vorbei sind die Zeiten, in denen Neider, Nörgler und Besserwisser den fehlenden Komfort am ohnehin leichten Pick-up-Heck bemängeln konnten. Vorweg gesagt: Der Ram ist bezüglich Fahrverhalten und Federungskomfort einzigartig! Noch nie war es einfacher, ein Dickschiff dieser Klasse so lässig, souverän und komfortabel auf Kurs zu halten. 8-ZYLINDR-SYMPHONIE Vergessen Sie bitte für einen Augenblick die leidige Diskussion um Spritpreis, Steuerabzocke und großvolumige Fahrzeuge. Steigen Sie ein, nehmen Sie bequem Platz und drehen Sie den Zündschlüssel um. Der Klang, der in diesem Augenblick dezent, aber unverhohlen in den Gehörgang dringt, sucht seinesgleichen. Das dumpfe Wummern aus knapp 6 Liter Hubraum wird zum unvergesslichen symphonischen Erlebnis. FAHREN; NICHT REDEN In 8,6 Sekunden katapultiert sich der Dodge auf Tempo 100 – das ist ein Wort! Das wird zwar mit rund 18 Litern Benzin bezahlt, gehört jedoch wohl eher zur Ausnahme. Ansonsten lädt der Truck zum gemütlichen Cruisen mittels tempomatgesteuerter Speedvorgabe ein – dann fließen zwischen 14 und 16 Liter in die zwei Zylinderbänke des V8-Triebwerks. Mit 3,57 Meter Radstand läuft die Fuhre wie auf Schienen, lediglich enges Landstraßengeschlängel ist nicht die Lieblingsdomäne des Ram. In puncto Allradantrieb ist der Ami ebenfalls auf der Höhe der Zeit: Automatischer Allrad mit Geländereduktion (2,7:1), bequem und schnell per Drehknopf aus der Schaltzentrale anzusteuern. Wer sich an amerikanische Größenverhältnisse gewöhnen kann, für relativ wenig Geld einen vollwertigen Lastentransporter sucht und zugleich fünf bis sechs Passagiere in nobler Herberge unterbringen möchte, wird mit dem Dodge Ram einen zuverlässigen Partner finden. Die Amis geben Gas – eine echte Alternative zu allen Japanern."

Quelle: Off Road 3/09
Der Büsching Film
"LOAD ALL"-Auffahr­rampen
Über uns
Kontakt
Anfahrt
Impressum
© COPYRIGHT 2017
Büsching Tuning GmbH